• Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind.
    Bitte bestätige dein Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.

Gläser Seltene Biere

Seltene Biere

Wir brauen nur eigene Kreationen, inspiriert von wenig bekannten, vergessenen, historischen und internationalen Bierstilen. Zudem setzen wir auf Flaschenreifung und Lichtschutz durch eingewickelte Flaschen. Unsere Seltenen Biere erkennt man an langanhaltender Frische, maximalem Duftspiel, der feinperligen Kohlensäure, am festen Schaum und dem höchstem Genusswert.

Zutaten: 27.000 Kombinationen

In unsere Biere kommen nur die besten Rohstoffe. Wir brauen mit rund 30 Hopfensorten, 30 Malzsorten und 30 Hefesorten - 30x30x30 ergeben 27.000 Kombinationsmöglichkeiten. Hinzu kommen das Können und die Kreativität unserer Braumeister. So schaffen wir eine maximale Genussvielfalt.

Hopfen

Hopfen

Der Naturhopfen stammt aus der ganzen Welt, wird sorgfältig ausgewählt und auf den Bierstil abgestimmt. Er schenkt dem Bier die Bittere und den feinen Duft von frischen Blumen bis hin zu tropischen Früchten.

6 Hopfengaben

Bei der Insel-Brauerei nutzen wir 6 verschiedenen Möglichkeiten, um den Hopfen bei den jeweiligen Bierstilen einzusetzen und somit das Bier zu würzen. Von heiß bis kalt oder kurz bis lang: So bekommen wir alles aus dem Hopfen ins Glas, was wir für unsere besonderen Duft- und Geschmacksprofile brauchen.

Malz

Malz

Die Gerste für das Malz kommt aus Mecklenburg-Vorpommern und Dänemark, die Spezialmalze kommen aus den besten Mälzereien aus Bamberg, Belgien und den Niederlanden. Malze sind die Basis für die Gärung, den Körper und die Farbe des Bieres, die von strohgelb über kastanienbraun bis tiefschwarz reicht. In Duft und Geschmack sorgen sie für Noten von Biskuit, Espresso oder Schokolade.

Hefen

Die Hefen sind das Geheimnis unserer Bierstile. Jedes Bier bekommt seine eigenen zwei Hefen, um verführerische Duftspiele von Mirabelle bis Rumtopf zu erzielen.

Gärung

3 Gärungen

Unsere Seltenen Biere gären in flachen, offenen Gärwannen. Nur so können unsere Hefen ganz ohne hydrostatischen Druck ihr komplexes Duft- und Geschmackspotenzial entfalten. Dieses reicht von fruchtigen Noten vom Zitrus, Aprikose oder Ananas über würzig Anklänge, die an Rum oder Pfeffer erinnern. Bei jedem Bier werden jeweils zwei unterschiedliche Hefen wie etwa Abtei- oder Champagner-Hefe eingesetzt. Alle unsere Biere durchlaufen drei Gärungen: Die Hauptgärung passiert in offenen Wannen, die Nachgärung und Vorreifung in Tanks sowie die dritte Gärung und Reifung in der Flasche mit einer zweiten Hefe für die Perfektionierung des Geschmacks, der Schaumstabilität und der feinperligen Kohlensäure im Glas.

Flaschenreifung

Flaschenreifung - Die Traditionelle Methode

Wir brauen nach der traditionellen Methode mit Flaschenreifung. Heißt: Die obergärigen Biere bekommen eine Dosage ähnlich wie beim Champagner und reifen mindestens 10 Tage nach der Abfüllung in der Flasche. So erreichen wir eine einzigartige Geschmackstiefe. Die sehr feinperlige Kohlensäure wird perfekt in den Bierkörper eingebunden und sorgt für eine stabile Schaumkrone im Glas. Die Flaschenreifung garantiert Sauerstofffreiheit in der abgefüllten Flasche und ist in Verbindung mit dem Naturpapier als Lichtschutz die Garantie für die besonders lange und natürliche Frische unserer Seltenen Biere.

Naturpapier

Natur-Wickelpapier - Ikone der Seltenen Biere

Um in Verbindung mit der Flaschenreifung die langanhaltende Frische und Qualität der Seltenen Biere zu garantieren, wickeln wir unsere Flaschen komplett in nassfestes Natur-Wickelpapier. Die Wickeltechnik ist eine geschützte Eigenentwicklung der Insel-Brauerei und dient zum Lichtschutz. So füllen wir auf der weltweit ersten Wickelflaschen-Mehrweg-Anlage ab. (Pfandsystem gilt ausschließlich in Deutschland). Das Papier für unsere Etiketten ist aus FSC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft.