Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Verbraucherinformationen der Insel-Brauerei


AGB als PDF drucken

(gültig ab 08/2018)

§ 1 Geltungsbereich; Jugendschutz

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der "Rügener Insel-Brauerei GmbH Expedition ins Bierreich" (nachfolgend "Verkäufer" oder "Insel-Brauerei"), gelten für alle Verträge, die der Kunde mit dem Verkäufer hinsichtlich der im Online-Shop des Verkäufers dargestellten Waren, Produkte und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es wird eine abweichende Vereinbarung getroffen.

1.2 Kunden im Sinne von Ziffer 1.1 sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer, wobei ein Verbraucher eine natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist demgegenüber eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

1.3 Der Verkauf von Spirituosen oder alkoholischen Getränken an Personen unter 18 Jahren ist nach § 9 des Jugendschutzgesetzes verboten. Mit der Abgabe einer möglichen Bestellung nach § 2 der AGB erklärt der Kunde ausdrücklich, mindestens 18 Jahre alt zu sein.

§ 2 Vertragsschluss; Informationen zur Warenbestellung

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers dargestellten Produkte werden dem Kunden zur Abgabe eines rechtsverbindlichen Angebots zur Verfügung gestellt.

2.3 Wir schicken Ihnen unverzüglich eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung in unserem Online-Shop bestätigt. Eine solche E-Mail stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar, es sei denn, die Annahme wird zusammen mit der Zugangsbestätigung erklärt.

Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Annahmeerklärung oder durch Auslieferung der bestellten Ware annehmen.

Verträge mit Kunden werden ausschließlich in deutscher oder englischer Sprache geschlossen, je nachdem, ob ein Kunde auf der deutschsprachigen oder englischsprachigen Website des Online-Shops bestellt. Bestellt ein Kunde auf unserer deutschsprachigen Website, ist folglich ausschließlich die deutsche Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgeblich.

Bei einer Bestellung über unsere englischsprachige Website ist ausschließlich die englische Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgeblich.

Kann der von Ihnen bestellte Artikel nicht geliefert werden, z.B. weil der gewünschte Artikel nicht vorrätig ist, werden wir keine Annahmeerklärung abgeben. In diesem Fall kommt kein Vertrag zustande. Wir benachrichtigen Sie unverzüglich und erstatten Ihnen bereits geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Angaben, Abbildungen, technische Daten, Gewichte, Maße und Leistungsbeschreibungen im Webshop, in Prospekten, (Online-)Katalogen, Anzeigen oder Preislisten dienen lediglich der Information. Die Insel-Brauerei haftet nicht für die Richtigkeit solcher Angaben. Hinsichtlich des Umfangs und der Art der Lieferung sind nur die Angaben in der Auftragsbestätigung rechtsverbindlich.

§ 3 Lieferung, Lieferzeit und Liefergebiet

3.1 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Für die Abwicklung der Transaktion ist die vom Kunden bei der Bestellung im Shop angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Auch wenn ein Kunde PayPal zur Bezahlung einer Bestellung wählt, ist die vom Kunden bei PayPal hinterlegte Adresse für das jeweilige Produkt nicht maßgeblich. Wird keine gesonderte Lieferadresse angegeben, gilt die Rechnungsadresse als Lieferadresse.

3.2 Ist eine Lieferung an einen Kunden nicht möglich, sendet das beauftragte Versandunternehmen die Ware an den Verkäufer zurück, wobei der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung zu tragen hat. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den erfolglosen Zustellversuch nicht zu vertreten hat oder von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.

3.3 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht grundsätzlich mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über.

Ist der Kunde jedoch Unternehmer (in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, § 14 BGB), geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung mit der Übergabe der Ware an der Geschäftsadresse des Verkäufers auf eine geeignete Versandperson über.

3.4 Alle vereinbarten Lieferfristen gelten gegenüber einem Unternehmer vorbehaltlich richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung in den Fällen, in denen der Verkäufer ein konkretes Deckungsgeschäft abgeschlossen hat und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten hat.

3.5 Bestellungen, die an Werktagen bis 17 Uhr eingehen, werden in der Regel am Morgen des folgenden Werktages bis 14 Uhr ausgeliefert. Erfolgt eine Bestellung nach 17 Uhr, an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag, wird die Bestellung in der Regel am zweiten Werktag nach der Bestellung ausgeliefert. Wenn keine schriftlichen Sondervereinbarungen getroffen werden, erfolgt keine Lieferung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Verbraucherinnen und Verbraucher haben die Möglichkeit, die Lieferzeit auf ein einstündiges Zeitfenster zu begrenzen, z.B. 11 bis 12 Uhr oder 16 bis 17 Uhr. Bei Fragen ist die Insel-Brauerei von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)38306/238702 zu erreichen.

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse in alle deutschen Postleitzahlengebiete. Darüber hinaus liefert die Insel-Brauerei auf Basis der Produkte und Konditionen im Online-Shop auch an Adressen in den folgenden EU-Ländern: Belgien, Frankreich, Italien, die Niederlande, Österreich, Polen, Spanien. Kunden aus den aufgeführten Ländern außerhalb Deutschlands beauftragen DHL in ihrem Namen und auf ihre Kosten mit der Lieferung der bei der Insel-Brauerei bestellten Waren in haushaltsüblichen Mengen.

Ist die Insel-Brauerei aufgrund von Betriebsstörungen, Streiks, behördlichen Anordnungen oder sonstigen Fällen höherer Gewalt ohne eigenes oder zurechenbares Verschulden vorübergehend nicht in der Lage, die bestellte Ware zum vereinbarten Termin zu liefern oder entsprechende Leistungen zu erbringen, verlängern sich die genannten Termine und Fristen um die Dauer der Behinderung. Dauert die Behinderung länger als 2 Wochen, können beide Vertragsparteien vom Vertrag zurücktreten.

§ 4 Rücktrittsrecht für Verbraucher

4.1 Wenn Sie Verbraucher sind (d.h. eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen ein Widerrufsrecht nach den gesetzlichen Bestimmungen zu. Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht als Verbraucher nach Absatz 1 Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

Die Informationen zum Widerrufsrecht für Verbraucher finden Sie in einem entsprechenden Fenster unter http://insel-brauerei.de/ bei den jeweiligen Artikelbeschreibungen.

Darüber hinaus informieren wir Sie über Folgendes:

Gründe für den Ausschluss oder das Erlöschen:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist, oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
  • zur Lieferung von Waren, die leicht verderblich sind oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
  • zur Lieferung von alkoholischen Getränken, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren Zeitwert von Abweichungen auf dem Markt abhängt, die der Unternehmer nicht zu vertreten hat.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

4.2 Allgemeine Hinweise

Bitte beschädigen oder verderben Sie die Ware nicht. Senden Sie die Ware bitte möglichst in der Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und sonstigen Verpackungsbestandteilen zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Falls Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, verwenden Sie bitte eine andere Verpackung, um einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu gewährleisten. Schicken Sie die Ware bitte nicht unfrei an uns zurück. Wir sind gerne bereit, Ihnen die Versandkosten vorab zu erstatten, wenn Sie diese nicht selbst zu tragen haben. Bitte beachten Sie, dass die vorstehenden Absätze nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

§ 5 Preise, Zahlungsbedingungen und Leergut; Rücksendekosten; Pfand; Leergut

5.1 Alle Preise in unserem Webshop sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, zuzüglich anfallender Versandkosten. Die Versandkosten sind in unseren Preislisten in unserem Online-Shop angegeben. Der Preis einschließlich Umsatzsteuer und anfallender Versandkosten wird auch im Bestellformular angezeigt, bevor Sie die Bestellung absenden. Erfüllen wir Ihre Bestellung durch Teillieferungen, so haben Sie nur die Versandkosten für die erste Teillieferung zu tragen. Wenn Sie Teillieferungen wünschen, stellen wir Ihnen für jede Teillieferung Versandkosten in Rechnung. Wenn Sie Ihre Vertragserklärung als Verbraucher nach § 4 wirksam widerrufen. 4 wirksam widerrufen, können Sie unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Erstattung der bereits gezahlten Kosten für die Lieferung an Sie (Hinsendekosten) verlangen.

5.2 Sie haben die Wahl zwischen der Überweisung des Kaufpreises und der Versandkosten inkl. Kaution im Voraus auf unser im Webshop angegebenes Konto und der Zahlung per Lastschrift/Maestro- oder Kreditkarte bzw. per PayPal. Bei der Zahlung per Lastschrift/Maestro oder Kreditkarte belasten wir Ihr Konto frühestens zu dem in Ziffer 5.1 genannten Zeitpunkt.

5.3 Waren, die paketversandfähig sind, sind im Falle eines Widerrufs durch den Verbraucher auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung/Abholung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden im Falle des Widerrufs durch den Verbraucher bei Ihnen abgeholt. Wir tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren bei Speditionsware, soweit wir die Kosten der Rücksendung nicht in der spezifischen warenbezogenen Widerrufsbelehrung, die Sie von uns erhalten haben, gesondert ausgewiesen haben. Andernfalls ist die Rücksendung von nicht paketversandfähiger Ware/Speditionsware für Sie kostenfrei.

5.4 Das Leergut bleibt in jedem Fall Eigentum der Insel-Brauerei. Das Pfand dient lediglich als Sicherheit. Wir nehmen nur Leergebinde aus dem Bestand der Insel-Brauerei an, die wir zu den jeweils gültigen Pfandsätzen abrechnen. Alle Preise für Bierflaschen verstehen sich ohne Pfand, es sei denn, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen. Der Pfandwert beträgt in der Regel 0,08 EUR pro Flasche (0,33 l) bzw. 0,15 EUR (0,75 l). Sie können die leeren Flaschen direkt bei der Rügener Insel-Brauerei abgeben oder auf eigene Kosten unter Angabe Ihrer Bankverbindung an folgende Adresse zurücksenden:

Rügener Insel-Brauerei GmbH
Expedition ins Bierreich
Hauptstraße 2C
18573 Rambin auf Rügen, DEUTSCHLAND

Wir zahlen das Pfand auf das angegebene Konto zurück, sobald wir die unbeschädigten Flaschen erhalten haben. Bei den gepfändeten Flaschen handelt es sich jedoch um Flaschen, die in der Regel in den örtlichen Getränkemärkten in ganz Deutschland zurückgegeben werden können.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Insel-Brauerei.

§ 7 Gewährleistung, Haftung

7.1 Die Insel-Brauerei gewährleistet, dass die bestellte Ware in einwandfreiem Zustand und mit dem üblichen Mindesthaltbarkeitsdatum geliefert wird. Weicht die gelieferte Ware in Anzahl und Menge offensichtlich von der Bestellung ab oder ist sie beschädigt, z.B. durch Transportschäden, so hat der Kunde diese Mängel unverzüglich der Insel-Brauerei gegenüber dem anliefernden Transportunternehmen zu rügen. Beanstandungen und Mängelrügen sind nach Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen nach Anlieferung der Ware zu melden an:

Rügener Insel-Brauerei GmbH
Expedition ins Bierreich
HRB Stralsund 8839
Umsatzsteuer-Nr. 29 39 63 525
Geschäftsführer: Markus Berberich
Hauptstraße 2C
18573 Rambin auf Rügen, DEUTSCHLAND
Telefon: +49 (0)38306/238702
Fax: +49 (0)38306/238709
E-Mail: mail@insel-brauerei.de

7.2 Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt die folgende Abweichung:

a) Bei Unternehmern ist ein unerheblicher Mangel grundsätzlich kein Grund für Mängelansprüche. Hat der Verkäufer die Möglichkeit, die Art der Nacherfüllung zu wählen, beträgt die Verjährungsfrist für Mängel an der neuen Ware ein Jahr, beginnend mit dem Gefahrübergang. Sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln generell ausgeschlossen, beginnt die Verjährungsfrist nicht neu zu laufen, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

b) Für Unternehmer bleiben die gesetzlichen Verjährungsfristen für Rückgriffsansprüche gem. 478 BGB bleiben unberührt; gleiches gilt für Unternehmer und Verbraucher im Falle der Pflicht und des arglistigen Verschweigens eines Mangels.

c) Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des § 1 HGB, gelten die kaufmännischen Untersuchungs- und Rügepflichten gem. 377 HGB. Unterlässt der Kunde eine Anzeige nach den Vorschriften des HGB, gilt die Ware als genehmigt.

d) Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer auf dessen Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

7.3 Der Verkäufer haftet ohne Einschränkung aus jeglichem Rechtsgrund bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, arglistigem Verhalten und Garantieversprechen und wenn die Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie z.B. dem Produkthaftungsgesetz, erfolgt.

7.4 Im Übrigen haftet der Verkäufer, gleich aus welchem Rechtsgrund, wie folgt:

a) Sofern der Verkäufer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht (wesentliche Vertragspflicht) verletzt hat, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Durchschnittsschaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

b) Sofern der Verkäufer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt hat, ist die Ersatzpflicht auf den Auftragswert beschränkt.

c) Eine etwaige Haftung der Insel-Brauerei bei Unternehmern ist auf den Auftragswert beschränkt, es sei denn, es liegt ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vor. Das gleiche gilt für Erfüllungsgehilfen der Insel-Brauerei. Im Übrigen haftet die Insel-Brauerei für Ansprüche aus unerlaubter Handlung, Organisationsverschulden oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sind Fälle der einfachen Fahrlässigkeit von der Haftungsbeschränkung ausgenommen.

§ 8 Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Unter https://insel-brauerei.de/shop/en/data-protection informieren wir Sie daher über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website(s). Aufgrund der DSGVO sind wir seit dem 25. Mai 2018 verpflichtet, den Schutz Ihrer Daten noch umfassender als bisher hervorzuheben; darüber hinaus sind wir auch verpflichtet, auf die Rechtsgrundlagen hinzuweisen, was wir gerne mittels der o.g. Datenschutzerklärung im Detail tun. Vorbehaltlich der vorgenannten Datenschutzerklärung lässt sich die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wie folgt zusammenfassen:

(1) Wir dürfen Daten zu den jeweiligen Kaufverträgen verarbeiten und speichern, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung des Kaufvertrages erforderlich ist und solange wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Speicherung dieser Daten verpflichtet sind.

(2) Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten des Kunden an Auskunfteien zu übermitteln, wenn dies im Rahmen einer Kreditprüfung erforderlich ist, sofern der Kunde im Einzelfall ausdrücklich eingewilligt hat.28 Wir werden personenbezogene Daten des Kunden auch nicht ohne dessen ausdrückliche Einwilligung an sonstige Dritte übermitteln, es sei denn, wir sind zur Offenlegung dieser Daten gesetzlich verpflichtet.

(3) Es ist uns nicht gestattet, die personenbezogenen Daten des Kunden zu anderen als den in diesem Absatz oder in der vorstehenden Datenschutzerklärung genannten Zwecken zu erheben, zu übermitteln oder zu verarbeiten.

§ 9 Gerichtsstand, Anwendbares Recht

9.1 Für alle Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9.2 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der Insel-Brauerei. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Das Recht, auch ein Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

9.3 Soweit wir als Unternehmer, der eine Website betreibt oder Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet, am 31. Dezember des Vorjahres zehn oder mehr Personen beschäftigt haben, weisen wir darauf hin, dass wir derzeit nicht bereit oder verpflichtet sind, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des § 36 Abs. 1(1) VSBG teilzunehmen. 1 Abs. 1 VSBG teilzunehmen und derzeit auch nicht verpflichtet sind, die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle nach § 36 Abs. 1 VSBG anzurufen. 36 Abs. 1(2) VSBG.

§ 10 Für sonstige Unternehmer gelten die nachfolgenden Bestimmungen:

Unternehmer haben die Ware bei Lieferung unverzüglich und sorgfältig auf Mängel, Menge und Art der Ware zu untersuchen. Eine diesbezügliche Rüge muss unverzüglich erfolgen, andernfalls gilt die Ware als genehmigt. Sonstige Mängel müssen innerhalb von drei Werktagen nach der Lieferung schriftlich gerügt werden; hiervon ausgenommen sind Mängel, die bei einer ordnungsgemäßen Mängeluntersuchung nicht feststellbar sind. Letztere müssen innerhalb von drei Werktagen nach ihrer Entdeckung schriftlich gerügt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Ansonsten sind Mängelrügen ausgeschlossen.

Bei Unternehmern geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald die Insel-Brauerei oder deren Lieferanten die Ware dem Transportunternehmen, dem Spediteur oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person übergeben hat. Verzögert sich der Versand aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, geht die Gefahr mit der Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Kunden über (Versendungskauf).

Ist der Kunde Unternehmer, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts, wird Hamburg als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.

§ 11 Urheberrechte

Wir haben das Urheberrecht an allen Bildern, Filmen und Texten, die in unserem Online-Shop veröffentlicht sind. Es ist nicht gestattet, die Bilder, Filme oder Texte ohne unsere ausdrückliche Zustimmung zu verwenden.

Widerrufsrecht für Verbraucher* (*Übersetzung dient nur der Übersichtlichkeit)
(BEI EINMALIGER LIEFERUNG VON WAREN)
(Ein Verbraucher ist jede juristische Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der nicht einem gewerblichen Zweck zugerechnet werden kann)

BEGINN DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsbelehrung, Rücktrittsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von [14] Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten, wie folgt

  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den körperlichen Besitz an der Ware erlangen, sofern Sie eine oder mehrere Waren innerhalb eines Lieferauftrags bestellt haben und diese Waren zusammen bestellt werden;
  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den körperlichen Besitz an der letzten Ware erwerben, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen eines einzigen Lieferauftrags bestellt haben und diese Waren getrennt geliefert werden;
  • bei denen Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den Besitz an der letzten Teillieferung erlangt, sofern Sie Waren bestellt haben, die in mehreren Lieferungen oder Teilen geliefert werden sollen.

Die Widerrufserklärung ist zu richten an:

Rügener Insel-Brauerei GmbH
Expedition ins Bierreich
HRB Stralsund 8839
USt-IdNr. 29 39 63 525
Geschäftsführer: Markus Berberich
Hauptstraße 2C
18573 Rambin auf Rügen, DEUTSCHLAND
Telefon: +49 (0)38306/238702
Fax: +49 (0)38306/238709
E-Mail: mail@insel-brauerei.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail). Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die oben genannte Erklärung vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Kaufvertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), zurückzuzahlen. Wir haben die Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen über Waren, die

    (1) nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

    (2) aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurückgesandt werden können, schnell verfallen oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

    (3) die Lieferung versiegelter Waren aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene umfassen, wenn die Versiegelung der Verpackung aufgebrochen wurde.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, soweit der Fernabsatzvertrag Waren enthält

    (1) die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern verbunden sind,

    (2) die alkoholische Getränke umfassen, deren Preis am Tag der Bestellung feststeht und die frühestens 30 Tage später geliefert werden sollen und deren Preise von Marktschwankungen abhängen, die von uns als Unternehmen nicht beeinflusst werden können.

Allgemeine Hinweise

Bitte vermeiden Sie Beschädigungen oder Verunreinigungen der Ware und des Zubehörs. Senden Sie diese nach Möglichkeit in der Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und allen Teilen der Originalverpackung zurück. Wenn keine Originalverpackung vorhanden ist, verwenden Sie bitte geeignete Verpackungen, um einen ordnungsgemäßen Transport zu gewährleisten und Schäden zu vermeiden. Bitte vermeiden Sie nach Möglichkeit eine unfreie Rücksendung der Ware, wir erstatten Ihnen gerne vorab die entsprechenden Portokosten, wenn diese von uns und nicht von Ihnen zu tragen sind. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Informationen nicht Voraussetzung für Ihr gültiges Widerrufsrecht sind.

Widerrufsformular

(Dieses Formular nur ausfüllen und zurücksenden, wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen.)

Rügener Insel-Brauerei GmbH
Expedition ins Bierreich
HRB Stralsund 8839
Umsatzsteuer-Nr. 29 39 63 525
Geschäftsführer: Markus Berberich
Hauptstraße 2C
18573 Rambin auf Rügen, DEUTSCHLAND
Telefon: +49 (0)38306/238702
Fax: +49 (0)38306/238709
E-Mail: mail@insel-brauerei.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) meinen/unseren (*) Kaufvertrag über folgende Waren (*) / Erbringung folgender Dienstleistung (*)

_______________________________________________

_______________________________________________

 

Bestellt am ___________________ (*)/eingegangen am _______________________(*)

 

Name des/der Kunden ______________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_________________________________

_________________________________

_________________________________

 

_________      _____________________________________________________

Datum                Unterschrift des/der Kunden (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

_____________________________________________________________________________________

(*) Nichtzutreffendes streichen